This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Über Uwe Huchel

Keine
So far Uwe Huchel has created 36 entries.

Geschichtliche Entwicklung des Nitrierens

von |März 19th, 2014|Literatur|Kommentare deaktiviert für Geschichtliche Entwicklung des Nitrierens

Veröffentlichungen zum Nitrieren in der HTM 2011 bis 2013

 

Kontrolliertes Plasmanitrieren von Stählen mit einem Aktivgitter
K. Börner | H.-J. Spies | I. Burlacov | H. BiermannErschienen in HTM – Journal of Heat Treatment and Materials 03/2013, Seite 124-132

Plasmanitrieren von Warmarbeitsstählen für die Massivumformung
Von S. Hoja | H. Klümper-Westkamp | F. Hoffmann | H.-W. ZochErschienen in HTM – Journal of Heat Treatment and Materials […]

von |Januar 19th, 2014|Literatur|Kommentare deaktiviert für Veröffentlichungen zum Nitrieren in der HTM 2011 bis 2013

Normen zum Nitrieren und Nitrocarburieren

DIN 6773
Ausgabe 2001-04
Wärmebehandlung von Eisenwerkstoffen – Darstellung und Angaben wärmebehandelter Teile in Zeichnungen

DIN 17014
Ausgabe 1961-02
Wärmebehandlung von Stahl und Eisen – Fremdsprachige Übersetzung von Fachausdrücken

DIN 17022-4
Ausgabe 1998-01
Wärmebehandlung von Eisenwerkstoffen – Verfahren der Wärmebehandlung – Teil 4: Nitrieren und Nitrocarburieren

DIN 17023
Ausgabe 2000-03
Wärmebehandlung von Eisenwerkstoffen – Wärmebehandlungsanweisung (WBA) – Vordruck

DIN 17052-1
Ausgabe 2000-10
Wärmebehandlungsöfen – Teil1: Anforderungen an die […]

von |Mai 7th, 2013|Normen|Kommentare deaktiviert für Normen zum Nitrieren und Nitrocarburieren

Einsatzhärten oder Nitrieren?

Ziel des Einsatzhärtens ist es (wie beim Nitrieren) einen weicher und zäher Kern bei gleichzeitig harter Oberfläche des Werkstoffs zu erhalten. Die Randschicht des Werkstücks wird beim Einsatzhärten in einem geeigneten Aufkohlungsmedium mit Kohlenstoff angereichert. Nach der Aufkohlung ( 880 – 950 °C) wird gehärtet und angelassen. Die Aufkohlungstiefen liegen zwischen 0,1 und 4,0 […]

von |April 19th, 2013|aus der Praxis|Kommentare deaktiviert für Einsatzhärten oder Nitrieren?

Toleranzen und Verzugsverhalten nach dem Plasmanitrieren

Das Nitrieren als thermo-chemisches Wärmebehandlungsverfahren unterhalb der Anlasstemperatur üblicher Vergütungsstähle bietet hervorragende Möglichkeiten für eine sehr verzugsarme Wärmebehandlung, deren Zielstellung es ist, einbaufertige Teile zu liefern. Bei Verzug ist zwischen Maß- und Formänderungen zu unterscheiden. Maßänderungen sind in jedem Fall unvermeidbar, können jedoch über eine Vormaßkorrektur kompensiert werden. Formänderungen lassen sich unter Einhaltung bestimmter […]

von |Januar 8th, 2013|aus der Praxis|Kommentare deaktiviert für Toleranzen und Verzugsverhalten nach dem Plasmanitrieren

Zähigkeit von Nitrierschichten

Mit dem Nitrieren ist ein Zähigkeitsverlust verbunden. Nachstendes Bild verdeutlicht die Zusammenhänge zwischen Bruchzähigkeit und Härte.

Zähigkeit und Härte als Funktion des Abstands von der Werkstückoberfläche [1]

Um die Zähigkeit zu verbessern, ist ggf. das verbindungsschichtfreie Nitrieren vorteilhaft und speziell bei hochlegierten Stählen ist eine möglichst dünne, beanspruchungsgerechte  Schichtdicke auszuwählen.

[1] Spies, H.-J.
Zähigkeit von Nitrierschichten auf EisenwerkstoffenHärterei-Techn. […]

von |Dezember 18th, 2012|aus der Praxis|Kommentare deaktiviert für Zähigkeit von Nitrierschichten

Nachoxidation verbessert das Einlaufverhalten

In geschlossenen Systemen (z.B. Motor oder Getriebe), wo kein Abrieb erwünscht ist, werden kompakte, dichte Verbindungsschichten verlangt. Ein Porensaum in der Verbindungsschicht soll vermieden werden. Derartige Schichten lassen sich mittels Plasmanitrieren- oder –nitrocarburieren erzeugen.

Kompakte, dichte Schichten zeigen u.U. jedoch ein schlechteres Einlaufverhalten als poröse Schichten. Abhilfe schafft eine Nachoxidation. Somit wird die äußerste Randschicht […]

von |Juli 8th, 2012|aus der Praxis|Kommentare deaktiviert für Nachoxidation verbessert das Einlaufverhalten

Toleranzen in der CLT und NHD

 

von |Januar 19th, 2012|aus der Praxis|Kommentare deaktiviert für Toleranzen in der CLT und NHD

Beurteilung von Nitrierergebnissen – Einfluß der Meßmethode

Bei jedem Produktionsprozess ist man in der Regel daran interessiert, die Streuungen der wichtigsten Produktmerkmale möglichst gering zu halten. Dies gilt beim Nitrieren und Nitrocarburieren zum Beispiel für die Verbindungsschichtdicke und die Nitrierhärtetiefe. Aus beiden Schichtkenngrößen lassen sich ganz bestimmte Eigenschaften und Auswirkungen auf das Maß- und Formänderungsverhalten ableiten.
Die Verbindungsschichtdicke und die Nitrierhärtetiefe sind […]

von |Januar 8th, 2012|Prüfen|Kommentare deaktiviert für Beurteilung von Nitrierergebnissen – Einfluß der Meßmethode

Vermeiden von Korngrenzenausscheidungen

von |Juli 9th, 2011|aus der Praxis|Kommentare deaktiviert für Vermeiden von Korngrenzenausscheidungen