Die lebhafte Diskussion zu Fragen der Prozessfähigkeitin der Wärmebehandlung führte im Jahr 2005 beim AWT-Fachausschuss 3, „Nitrieren und Nitrocarburieren“ zur Bildung einer eigenen Arbeitsgruppe, die einen Vorschlag zur Festlegung der Prozessfähigkeit für die thermochemischen Wärmebehandlungsverfahren Nitrieren und Nitrocarburieren erarbeitet hat. Bei der Formulierung des Vorschlags waren sich alle Mitglieder der Arbeitsgruppe darüber im Klaren, dass Bedenken über die Erfüllungder formalen Voraussetzungen des statistischen Modells einer Normalverteilung bestehen.Weiterhin handelt es sich bei Nitrierprozessenin der Regel nicht um „single flow“ Prozesse wie bei der mechanischen Fertigung, an denenNitrierprozesse aber gemessen werden. Eswurde vorgeschlagen, zwischen einer Prozessfähigkeitder Anlage und einer Prozessfähigkeitder Bauteile zu unterscheiden /1/ und zur Diskussion aufgerufen. Die Arbeiten zum Thema wurden innerhalb des Arbeitskreises weitergeführt.

Das Ergebnis wird nachstehend vorgestellt:

….. zum pdf – Prozesssicherheit von Bauteilen

….. zum pdf – Prozesssicherheit von Anlagen