In geschlossenen Systemen (z.B. Motor oder Getriebe), wo kein Abrieb erwünscht ist, werden kompakte, dichte Verbindungsschichten verlangt. Ein Porensaum in der Verbindungsschicht soll vermieden werden. Derartige Schichten lassen sich mittels Plasmanitrieren- oder –nitrocarburieren erzeugen.

Kompakte, dichte Schichten zeigen u.U. jedoch ein schlechteres Einlaufverhalten als poröse Schichten. Abhilfe schafft eine Nachoxidation. Somit wird die äußerste Randschicht […]