This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Verfahren zur Erzeugung beanspruchungsgerechter Schichten

Home/Verfahrensauswahl/Verfahren zur Erzeugung beanspruchungsgerechter Schichten

Verfahren zur Erzeugung beanspruchungsgerechter Schichten

Quelle:

„Optimierung des Gebrauchsverhaltens von Bauteilen durch Randschichtbehandlung“
H.-J. Spies
Institut für Werkstofftechnik, TU Bergakademie Freiberg – 26.-28.9.1995

 

Verfahren mit Änderung der Mikrostruktur ohne Änderung der chemischen Zusammensetzung

Thermische Behandlung

– Erwärmen durch Induktion, Konduktion, Flammen, Lichtbogen, Laser, Elektronenstrahl

– Randschichtumschmelzen, Randschichhärten

Mechanische Behandlung

– Kugelstrahlen, Rollen, Glattwalzen

Verfahren mit Änderung von Mikrostrukur & chemischer Zusammensetzung

Thermochemische Diffusionsbehandlung

– Aufkohlen, Nitrieren, Borieren, Oxidieren

Physikalisch gestützte Diffusionsbehandlung

– Plasmadiffusion, Plasmaimmersion, Ionenplantieren

Umschmelzlegieren

Verfahren zur Beschichtung mit einem anderen Werkstoff

– Physikalische Abscheidung aus der Gasphase (PVD)

– Chemische Abscheidung aus der Gasphase (CVD)

– Elektrochemische Beschichtung

– Chemische Beschichtung (stromlos)

– Emaillierung

– Schmelztauchbeschichtung

– Thermisch Spritzen

– Auftragsschweißen

– Plattierung

– Auftragen und Einbetten mit energiereicher Strahlung

Verfahrensauswahl nach der Beanspruchungsart

Die Beanspruchung von Randschichten läßt sich stark vereinfacht durch drei Schädigungsmechanismen charakterisieren:

Korrosion – Verschleiß (abrasiv, adhäsiv) – Randschichtermüdung

Schädigungsmechanismen treten in der Regel selten allein, sondern meist mit komplexen Wechselwirkungen auf. Damit kann die obige Übersicht lediglich eine erste Orientierung geben. Nach Spies

[1] ergeben sich entsprechend der jeweiligen Beanspruchungsart nachstehende Anforderungen an die Eigenschaften der Randschicht um die Beanspruchung optimal zu ertragen:

Abrasion:

hohe Härte bei ausreichender Zähigkeit, harte Phasen in einer sich verfestigenden Matrix

Adhäsion:

geringe adhäsive Bindungskräfte, artfremde Randschichten (Vermeidung metallischer Paarungen), Werkstoffe mit heterogenem Gefüge, geringe Deformationsneigung, hohe Härte

Korrosion:

reaktionsbeständige Schichten

Randschichtermüdung:

hohe Festigkeit bei möglichst hoher Zähigkeit, Vermeidung gefügebedingter Spannungskonzentrationen, d.h. hohe Gefügehomogenität, Druckeigenspannungen im Randbereich

Thermische Ermüdung:

hohe Warmfestigkeit, homogenes Gefüge, thermisch stabile Druckeigenspannungen, Verringerung der Beanspruchung durch Wärmedämmschichten

Spies schlägt in [1] folgende verfahrensübergreifende Systematisierung für Randschichten vor:

(1) dünne arteigene, verfestigte Randschichten erhöhter Beständigkeit gegenüber Abrasion und Adhäsion.
(2) dünne artfremde Schichten hoher Verschleiß- und Korrosionsbeständigkeit
(3) dicke artfremde Schichten hoher Verschleiß- und Korrosionsbeständigkeit sowie Wärmedeämmung
(4) dicke arteigene, verfestigte Randschichten erhöhter Beständigkeit gegenüber Randschichtermüdiung und thermischer Ermüdung
(5) Duplex-Randschichten, z.B. dünne artfremde Schichten (2) auf dicken arteigenen Schichten (4)

Unter Berücksichtigung der Eindringtiefe ergibt sich:

Beanspruchungsgerechte Randschichten und Verfahrensbeispiele [1]

(geforderte Schichteigenschaften
Schichtaufbau
Verfahrensbeispiel)

1 – erhöhte Beständigkeit gegenüber Abrasion und Adhäsion, geringer zulässiger Abtrag
dünne arteigene, verfestigte Randschichten
Nitrieren, Einsatzhärten

2 – erhöhte Beständigkeit gegenüber Abrasion, Adhäsion und Korrosion, geringer zulässiger Atabtrag
dünne artfremde Schichten
CVD, PVD, galvanische Verfahren, Nitrieren, Oxidieren

3 – erhöhte Beständigkeit gegenüber starker Abrasion, Adhäsion und Korrosion; Wärmedämmung, größerer
zulässiger Abtrag
dicke artfremde Schichten
therm. Spritzen, Auftragsschweißen

4 – erhöhte Beständigkeit gegenüber Randschichtermüdung, Abrasion, thermischer Ermüdung, hohe Tiefenwirkung
der Beanspruchung
dicke arteigene, verfestigte Randschichten
therm. Randschichthärtung, Einsatzhärten, Nitrieren, Kaltverfestigen

5 – erhöhte Beständigkeit gegenüber extrem komplexer Beanspruchung, z.B. (2) und (4)
Duplex-Schichten, z.B. dünne artfremde Schichten auf dicken arteigenen Schichten
Nitrieren plus PVD/CVD; Nitrieren plus thermisch Spritzen – PVD

 

 

Verfahrensauswahl nach der Beanspruchungstiefe

Tiefenwirkung von Beanspruchungen

Tiefenwirkung von Beanspruchungen

 

Ausgewählte Verfahren und deren Tiefenwirkung

Ausgewählte Verfahren und deren Tiefenwirkung

By |August 19th, 2008|Verfahrensauswahl|Kommentare deaktiviert für Verfahren zur Erzeugung beanspruchungsgerechter Schichten

About the Author: